ExpoHorse - die besondere Schweizer Pferdemesse
*

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Parasitenbelastung des Pferdebestandes im westlichen Raum Europas verändert. Sowohl die Bandwürmer wie auch die grossen Strongyliden kommen nur selten vor. Eier von kleinen Strongyliden werden jedoch immer wieder in Kotproben gefunden, allerdings auch da meist nur in geringen, nicht krankmachenden Mengen. In vielen Kotproben der Pferde, welche für eine erneute Behandlung vorgesehen wären, findet man bei der quantitativen Kotuntersuchung (McMaster-Methode) keine oder nur sehr wenige Wurmeier, wodurch eine erneute Behandlung meist unnötig ist.

Durch die häufige Entwurmung haben die Parasiten (va. die kleinen Strongyliden) Resistenzen gegen die Wurmmittel entwickelt. Was dazu führt, dass nur noch wenige Präparate wirksam sind. Um Wirkung dieser Präparate möglichst lange zu erhalten und den Pferden einen optimalen Schutz gegen parasitenbedingte Erkrankungen zu bieten wird von den Universitäten Bern und Zürich eine neue Entwurmungsstrategie empfohlen.

www.kotprobe.ch

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Delicious Digg Reddit Xing
Kommentar 0
Medienpartner Logos ExpoHorse
blockHeaderEditIcon

Medienpartner

Herzlichen Dank unseren Medienpartnern 2017:

Gastronomie Logos ExpoHorse
blockHeaderEditIcon

Gastronomie

Wir freuen uns auf das folgende Verpflegungsangebot 2017:

Sponsoren Logos ExpoHorse
blockHeaderEditIcon

Sponsoren

Herzlichen Dank unseren Sponsoren 2017:

Veranstalter ExpoHorse
blockHeaderEditIcon

Messeveranstalter

KompetenzHaus GmbH
Attenreute 6
CH-9315 Neukirch (Egnach)

Christian Lüthi
Tel +41 71 646 04 22
Mob +41 76 407 07 07

Messeteam

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.