*
Header
blockHeaderEditIcon

 

ExpoHorse - die besondere Schweizer Pferdemesse

30. November bis 02. Dezember 2018 - MESSE ZÜRICH

Über 6500+ mAusstellerfläche und 140+ Aussteller aus dem gesamten Pferdebereich erwarten dich an der grössten Schweizer Pferdemesse. 

Sichere dir noch heute dein Ticket zum Aktionspreis

- Nur für kurze Zeit -

HippoSafety

HippoSafety - Bildung, Wissen, Shop – Prävention Pferdebetrieb

Safety First!

Sicherheit auf dem Pferdebetrieb, im Pferdestall

Beschäftigen Sie Mitarbeitende, Praktikanten oder Lernende - dann müssen wir uns früher oder später kennen lernen.

Arbeitssicherheit Gesundheitsschutz

https://www.hipposafety.ch/images/2654/hipposafety-arbeitssicherheit.jpgWer Mitarbeiter beschäftigt, muss die EKAS Richtlinie 6508 umsetzen. Mit dem zweitägigen Kurs nach den Lernzielen der SUVA bieten wir eine Lösung an. Arbeitssicherheit lohnt sich aus ethisch-moralischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Gründen garantiert.

Auch Pferdebetriebe mit Familienfremden Arbeitskräften (Lernende zählen auch dazu) müssen die Vorschriften des Bundes umsetzen. Die getroffenen Massnahmen müssen mit einfachen Mitteln dokumentiert werden. Dafür kann man einen Spezialisten der Arbeitssicherheit beiziehen oder einen zweitägigen Kurs besuchen. Das gelernte muss nach dem Kurs jedoch im Betrieb umgesetzt werden.
 

Unfallversicherungsgesetz (UVG)

Im Unfallversicherungsgesetz Art. 82 Abs. 1 wird der Arbeitgeber verpflichtet, zur Verhütung von Berufsunfällen und Berufskrankheiten alle Massnahmen zu treffen, die nach der Erfahrung notwendig, nach dem Stand der Technik anwendbar und den gegebenen Verhältnissen angemessen sind. Gemäss Unfallversicherungsgesetz Art. 83 Abs. 2 erlässt der Bundesrat Vorschriften über die Mitwirkung von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit in den Betrieben.

Verordnung über die Unfallverhütung (VUV)

Alle Arbeitgeber haben gemäss Verordnung über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten Art. 3 bis 10 die Pflicht, die in ihrem Unternehmen auftretenden Gefahren zu ermitteln und die erforderlichen Schutzmassnahmen und Anordnungen nach anerkannten Regeln der Technik zu treffen und persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung zu stellen. Dies bedeutet konkret; der Arbeitgeber stellt dem Arbeitnehmer mindestens Reithelm, Schutzweste und Sicherheitsschuhe kostenlos zur Verfügung, welche auch getragen werden müssen.

Richtlinie über den Beizug von Arbeitsärzten und anderen Spezialisten der Arbeitssicherheit (ASA-Richtlinie, EKAS-Richtlinie 6508)

Die ASA-Richtlinie konkretisiert die Pflichten der Arbeitgeber über den Beizug von Spezialisten der Arbeitssicherheit gemäss Verordnung über die Unfallverhütung sowie die Massnahmen zur Förderung der systemorientierten Prävention von Berufsunfällen, Berufskrankheiten (Arbeitssicherheit) und des Gesundheitsschutzes.

 

Brandschutz Pferdestall

https://www.hipposafety.ch/images/2659/hipposafety-brandschutz.jpg

 

Schweizweit brennt es 20'000 mal mit 600 Milionen Schaden. Nach einem Brandfall kann die existenzielle Grundlage zerstört sein. Warum nicht in den Brandschutz investieren und Vorkehrungen treffen? Zudem schreibt die VKF bestimmte Massnahmen vor.

Eigentümer - und Nutzerschaft von Bauten und Anlagen sorgen in Eigenverantwortung dafür, dass die Sicherheit von Personen und Sachen gewährleistet ist. Sie halten insbesondere jederzeit die Flucht - und Rettungswege frei, überprüfen die Einsatzbereitschaft von Brandmelde - und Brandbekämpfungseinrichtungen, instruieren das Personal und erlassen Weisungen für die Alarmierung der Feuerwehr und das Verhalten im Brandfall.

Die Schweizerischen Brandschutzvorschriften VKF bestehen aus der Brandschutznorm und den Brandschutzrichtlinien. Sie wurden durch das Interkantonale Organ Technische Handelshemmnisse als verbindlich erklärt und in Kraft gesetzt. Die VKF gibt für alle an der Umsetzung der Brandschutzvorschriften beteiligten Personen Brandschutzerläuterungen, nutzungs- und themenbezogene Arbeitshilfen, Merkblätter und weitere Publikationen heraus.

 

 

Erste Hilfe Pferdebetrieb

https://www.hipposafety.ch/images/2756/hipposafety-erstehilfe.jpgUnfälle werden ständig verursacht: über 8000 gemeldete Personenschäden pro Jahr, 3-4 Todesfälle im Zusammenhang mit Pferden! Das ist fast jede Stunde ein gemeldeter Unfall - da sollte man vorbereitet sein um Schlimmeres zu vermeiden.

Absichern und alarmieren am Unfallort, Gefahren erkennen, Selbstschutz, Erste Hilfe leisten, Blutung stillen und Druckverband, Betreuung verschiedener Patienten, anatomische und physiologische Hintergründe, Herzinfarkt und Schlaganfall erkennen, Bergung aus verschiedenen Lagen, Lagerungen, Reanimation mit einem oder zwei Helfern, Defibrillator etc. Das sollte regelmässig geübt werden.

Kommentar 0
headline 4
blockHeaderEditIcon

Kontakt

kontakt1
blockHeaderEditIcon

Veranstalter: KompetenzHaus GmbH

Telefon

071 646 04 22

Email
messe@expohorse.ch

Veranstaltungsort: Messe Zürich

Wallisellenstrasse 49, 8050 Zürich, Schweiz

 

 

kontakt2
blockHeaderEditIcon
kontakt 3
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.